Hotel Bristol, a Luxury Collection Hotel, Wien

4.6 (26 Bewertungen)

Kaerntner Ring 1, Wien, 1010, Österreich   •  Wetter:    •   Lokale Uhrzeit:     •  Telefon: (43)(1) 515160   •   Impressum  

4.6

Historisches Luxus Hotel Wien im Wandel der Zeit

="Luxus

Hotel Bristol

Das Bristol wurde 1892 im Zentrum Wiens eröffnet. Im Laufe der Geschichte verlegte sich der Standort des 5 Sterne Hotels mehrmals und liegt heute an der prominenten Adresse Kärntner Ring 1. Benannt nach der englischen Stadt Bristol, prangt über der Eingangstür des Hotels zur Wiener Staatsoper der sprichwörtliche Wappenspruch der Stadt: „Virtute et Industria“ (Durch Tugend und Fleiß).

Illustre Gästeschar und manche Anekdote

Von Anfang war das Hotel Wien Innenstadt ein Tummelplatz höchst prominenter Persönlichkeiten aus der Welt des Adels, der Wirtschaft, der Politik und der Kunst. Das Gästebuch eröffnete im Jahre 1894 der russische Komponist und Pianist Anton Rubinstein. Es folgten Könige und US-Präsidenten, Opernstars und Komponisten, Schauspieler und eine Friedensnobelträgerin sowie unzählige mehr. Der Schriftsteller Felix Salten verhandelte hier gar jenen Vertrag, der sein Buch „Bambi“ zum Weltbestseller machte.

DAS HOTEL ZUR WIENER STAATSOPER

Am gleichen Tag ins Gästebuch eingeschrieben haben sich gleich drei berühmte Musiker: Der russische Pianist Vladimir Horowitz, der Dirigent Arturo Toscanini und Komponist Richard Strauss. Nicht leicht gemacht hat es das Wiener Publikum einem anderen illustren Gast im Hotel Wien Innenstadt: dem Startenor Enrico Caruso. Obwohl er ein Weltstar war, favorisierten die Kritiker an der Wiener Oper den österreichischen Tenor Leo Slezak.

ALS STELLDICHEIN DER STARS

Auch in der noch nicht so weit zurückliegenden Vergangenheit folgten viele Persönlichkeiten dem Ruf des legendären Hotels zur Wiener Staatsoper, darunter klingende Namen wie Leonard Bernstein, Herbert von Karajan, Paul McCartney, Kofi Annan, Catherine Deneuve, Barbra Streisand, Leonard Cohen, Paloma Picasso, Shakira und viele mehr.

DAS WHO’S WHO EINER VERGANGENEN ÄRA

Die Namen der illustren Gäste des Hotels zur Wiener Staatsoper liest sich wie das Who’s Who vergangener Zeiten: Der ehemalige US-Präsident Theodore Roosevelt trifft 1910 hier auf die erste Frau, die je einen Friedensnobelpreis erhalten hat: Bertha von Suttner. Obwohl auch Roosevelt mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde, kam es zwischen den beiden zu einem wortstarken Streit.

HERAUSRAGENDE MERKMALE DES HOTELS WIEN INNENSTADT

="Hotel

Neben der Rezeption nimmt die Standuhr als altes Prunkstück aus Mahagoni einen prominenten Platz ein. Fast 3 Meter hoch,  ist sie mit Mondphasen, einem Kalendarium und einem Planetenkreis ausgestattet. Mitte des 18. Jahrhunderts erbaut, hält die geflügelte Statue mit Greisenbart eine Sanduhr als Allegorie der Zeit hoch.

="Fünf

Die ovale Lobby hat als Herzstück des Hotels Wien Innenstadt schon viele Berühmtheiten kommen und gehen sehen. Sie geht in eine der ältesten American Bars in Wien über und war seit jeher eine beliebte urbane Oase für die Wiener und internationale Gesellschaft. Von der Lobby aus gelangen Gäste, die gern zu Fuß gehen, noch heute über die Treppe zu ihren Zimmern. Neben dem Lift mit Sitzbänkchen ist diese prachtvolle Treppe eines der schönsten Beispiele für die Zeit von Jahrhundertwende bis Art déco im Hotel Wien Innenstadt.

="Wiener

Im Mezzanin trifft man auf eine weitere Besonderheit des Hotels zur Wiener Staatsoper: ein Gemälde von Hans Stalzer (1910), das den ursprünglichen Besitzer des Hotels beim Souper in illustrer Runde zeigt. Das Mezzanin, eine Art Zwischengeschoß, wurde in Wien um 1900 verwendet, um baurechtliche Bestimmungen zu umgehen und die Anzahl der Stockwerke auf dem Papier gering zu halten.

="Hotel

Die Einschläge im Messinggeländer zwischen Erdgeschoß und Mezzanin rühren vom Gewehrkolben eines Soldaten her: Nach dem 2. Weltkrieg wurde das Bristol zwischenzeitlich als amerikanisches Hauptquartier genutzt. Ab dem 5. Stock wurde der Aufgang zur kunstvoll frei schwebenden Treppe, um die Jugendstil-Spiegel zu erhalten.

="Hotel

Mit der Prince of Wales Suite beherbergt das Luxus Hotel Wien eine der größten und exklusivsten Suiten Österreichs. Benannt wurde sie nach dem Prince of Wales, der 1935 bei seinem ersten Besuch im Hotel Bristol wohnte. Später kam er als König wieder und, nach der Heirat mit der geschiedenen Amerikanerin Wallis Simpson, als Duke of Windsor.

="5

Wussten Sie dass, der legendäre König Ibn Saud anlässlich einer Behandlung in der berühmten Klinik Fellinger in Wien logierte? Da diese aber recht nüchtern ausgestattet war, transportierte man kurzerhand einige Möbelstücke aus dem Wiener Luxushotel in die Klinik, um die Spitalsatmosphäre etwas aufzulockern.